Aktuelles

WICHTIG

für die Eltern der OGS-Kinder!

Bitte beachten Sie dieses Dokument zum Betreuungsbedarf Ihres Kindes in der OGS!

_______________________________

Liebe Eltern,

im Rahmen des erweiterten Anspruchs auf Notbetreuung haben Eltern dieser Berufsgruppen ab dem 23.04.2020 einen Anspruch auf Notbetreuung. Die Beachtung der Abstandsregelungen stellt uns im schulischen Bereich vor besondere Herausforderungen. Kinder durchgehend voneinander und von den Lehr- und Betreuungskräften auf Abstand zu halten, ist mehr als schwierig. Deshalb bitten wir Sie, die Notbetreuung auch weiterhin als das zu sehen, was sie ist, eine Betreuung in einer Notsituation. Vielen Dank!

Hier finden Sie den Antrag auf Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts.

Adresse

Schule am Burgweiher
Schulstraße 35
53913 Swisttal

Tel: 02226/3691
Fax: 02226/912179
info@schule-am-burgweiher.de

Bewegte Schule – ganzheitliche Förderung im Anfangsunterricht

Bewegte Schule – ganzheitliche Förderung im Anfangsunterricht
Die Leitidee „Bewegte Schule“ bezieht sich nicht nur auf den Schulsport oder die Pausen als Bewegungsraum, sondern sie meint eine Schule, in der die Kinder vielfältige Möglichkeiten haben, sich in den verschiedensten Situationen zu bewegen oder zu entspannen.

Bewegung und Ruhe sind Grundlagen einer gesunden geistigen und körperlichen Entwicklung von Kindern. Durch die heutigen gesellschaftlichen Bedingungen sind bei vielen Kindern gerade auf dem Gebiet der Bewegung, als Beispiele seien nur genannt: Beweglichkeit, Körpergefühl, Zutrauen aber auch der Fähigkeit zur Entspannung enorme Defizite zu verzeichnen. Unsere Kinder benötigen daher heute in einem besonderen Maße eine bewegte Schule.

Hierzu dienen gezielt eingesetzte Bewegungspausen (5-Minuten-Pausenspaß), kurze Bewegungspausen auf dem Schulhof, gezielter Einsatz motopädagogischer Elemente im Unterricht um Aufgaben zu lösen (Rollbrett, Schaukelbrett, Drehscheibe, Sitzball u.a.m.) Verteilung von Arbeitsmaterial und Anordnung von Aufgaben, differenzierte Sitzmöglichkeiten, Wahrnehmungsspiele, Ruheübungen, Fantasiereisen und mehr.

Ganz besonders der Anfangsunterricht wird darum spiel- und handlungsorientiert gestaltet, um den Schulanfängern ausreichende Bewegungserfahrungen zu ermöglichen. Hiermit werden der Aufbau von Plan- und Handlungsfähigkeit, die Körpereigenwahrnehmung, die räumliche Wahrnehmung, die Anstrengungsbereitschaft und Lernmotivation aber auch die sozialen Fähigkeiten gefördert.